Chronik 2010-2018

2010 - 60 Jahre Jägercorps

Im Jahre 2010 wurde für den, in den Bruderschaftsvorstand wechselnden 2. Beisitzer Frank Asbeck, Stephan van Hooven in den Vorstand gewählt.

 

Der Einmarsch des Jägerballs wurde durch die musikalischen Klänge des Tambourcorps Blüh Auf Kaarst begleitet. Durch den Abend führte DJ Andy aus der Jever Skihalle Neuss.

 

Roman Drennhaus, Frank Asbeck und Stephan van Hooven bekamen die Bronzene Ehrennadel verliehen. Norbert Frommen bekam die silberen Ehrennadel.

 

Peter Hebben vom Jägerzug Edelweiß wurde für seine 60 jährige Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied des Jägercorps ernannt.

 

Zu Ehren von Heino machten die Männer der Gruppe Sweet Dreams einen ganz speziellen Auftritt.

An Fronleichnam ermittelte das Jägercorps erstmals einen König der ehemaligen Jägerkönige. Mit dem 79. Schuss holte Manfred Schmidt vom Jgz. Mer dörve das Federvieh von der Stange und sicherte sich den Titel „König der Jägerkönige“.

 

Nach spannenden Schießen konnten sich Nico Ehmke vom Jgz. Jägerblut die Würde des Jungjägerkönigs 2010/11 und Dirk Giesen vom Jgz. Treue Brüder die Würde des Jägercorpskönig 2010/11 ergattern. Dirk Giesen wurde somit nach 1993 erneut Jägerkönig von Holzbüttgen.

 

Das Jahr 2010 stand ganz unter der Regentschaft von Schützenkönig Robert Schalley. Er gehört dem Jägerzug „Kleines Edelweiß“ an und ihm zur Seite steht seine Königin Irmlinde.

Bei den Jungschützen regierte Jungschützenkönig Stephan Bücker. Schülerprinz war Simon Bodewitz und über die Edelknaben regierte Malte Asbeck. Am Schützenfest Sonntag wurde Georg Gaspers vom Jgz. Edelweiß das St. Sebastiauns Ehrenkreuz verliehen.

 

Anlässlich des 60 Jährigen Jubiläums lud das Jägercorps zum Frühschoppen sowie zum Mannschafts- und Einzelpokalschießen ein.

 

Bester Einzelsieger - Nico Ehmke – Jägerblut - 30 Ringe

1. Mannschaft - Fidele Jonge - 85 Ringe

2. Mannschaft - Jägerblut 2 - 84 Ringe

3. Mannschaft - Holzbüttger Freischütz - 83 Ringe

2011 - neuer Verbindungsoffizier

Auf der Jahreshauptversammlung 2011 wurde bei den anstehenden Wahlen Markus Steinhauer zum neuen Geschäftsführer gewählt. Zum 2. Vorsitzenden wurde Patrick Winterhoff gewählt, neuer 1. Beisitzer wurde Christian Purtsch gewählt.

 

Auf dem Jägerball wurde mit einem Michael Wendler Double gefeiert. Sascha Winterhoff wurde mit dem bronzenen, Herbert Junkers mit der silbernen und Heino Kemmerling mit der goldenen Ehrennadel des Jägercorps ausgezeichnet.

 

Eine Gruppe Cheerleader sorgten für die nötige Überraschung, bei der der Jägerkönig auch zeigen durfte was er kann.

 

Beim Jägercorpsschießen wurde Sascha Winterhoff vom Jgz. Jägerblut neuer Jungjägerkönig 2011/2012.

1 – Jürgen Kopp – Jägerfreunde – 30 Ringe

2 – Heino Kemmerling – Holzbüttger Jonge – 29 Ringe

3 – H.-J. Bodewitz – Holzbüttger Freischütz – 29 Ringe

Jungjägersieger – Sascha Winterhoff – Jägerblut – 28 R.

1 – Kleines Edelweiß – 110 Ringe

2 – Fidele Jonge – 106 Ringe

3 – Jägerblut 2 – 105 Ringe

 

Mittags wurde Patrick Winterhoff offiziell als neuer Verbindungsoffizier zwischen Kaarst, Neuss-Furth und Holzbüttgen durch den Kaarster Jägermajor Markus Weber bekannt gegeben.

König der ehemaligen Jägerkönige wurde Kurt Leetz vom Jgz. Heimattreu. Maik Giesen löste seinen Bruder als Jägerkönig 2011/2012 ab.

 

In diesem Jahr regierte Schützenkönig Gerhard Schmitz mit Königin Hedwig die Holzbüttger Schützen. Jungkönig war Patrick Kade, Schülerprinz war Jan Saurbier und König der Edelknaben war Yannik Tillmann.

 

Beim Vergleichsschießen konnte sich Maik Giesen aus Holzbüttgen beim Schießen der Jägerkönige erfolgreich durchsetzen. König der Jungjägerkönige wurde Sascha Winterhoff.

2012 – Führungswechsel

v.l.n.r.  Günther Wendel, Patrick Winterhoff, Serhat Özfidan, Marcus Laufen, Manfred Schiffer, Christian Purtsch, Maik Giesen
v.l.n.r. Günther Wendel, Patrick Winterhoff, Serhat Özfidan, Marcus Laufen, Manfred Schiffer, Christian Purtsch, Maik Giesen

Seit diesem Jahr führt Patrick Winterhoff vom Jgz. Jägerblut die Geschäfte des Jägercorps als 1. Vorsitzender an. Mit Maik Giesen vom Jgz. Treue Brüder konnte man das Amt des Geschäftsführers neu besetzen. Hoch zu Roß ist der Jägermajor Manfred Schiffer, gleichzeitig hat er das Amt des 2. Vorsitzenden inne.

 

Günter Wendel vom Jgz. Fidele Jonge übt das Amt des Kassierer aus. Ihm zur Seite steht unser Dorfzahnarzt Serhat Özfidan als 2 Kassierer. Marcus Laufen vom Jgz. Jägerblut und Christian Purtsch vom Jgz. Enzian wurden Beisitzer.

Auf dem Jägerball wurden Markus Steinhauer (Jgz. Enzian), Günter Wendel und Joachim Schimpke (beide Jgz. Fidele Jonge) mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Peter Schiffer (ebenfalls Jgz. Fidele Jonge) und Stephan van Hooven (Jgz. Holzbüttger Freischütz) wurden darüber hinaus mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Als Überraschung für den frisch gekrönten Jägerkönig hatte sein Ehrenzug eine Showeinlage in Form eines Bauchredners organisiert. Diese sorgte nicht nur beim Jägerkönig für Heiterkeit, sondern begeisterte auch die anwesenden Schützen und Gäste.

Jägerkönig Christian Purtsch mit Königin Sabrina
Jägerkönig Christian Purtsch mit Königin Sabrina

Traditionell an Fronleichnam fand das Königsschießen bei dem Sebastian Corsten vom Jgz. Möschevötches als neuer Jungjägerkönig durchsetzen.

 

Jungjägersieger – Niclaas Teichert – Jägerblut – 37 R.

1. – Maik Giesen – Treue Brüder – 39 Ringe

2. – Sascha Winterhoff – Jägerblut – 38 Ringe

3. – Klaus Cremer – Enzian – 38 Ringe

1. – Holzbüttger Freischütz – 173 Ringe

2. – Treue Brüder – 170 Ringe

3. – Jägerfreunde – 169 Ringe

 

Beim Schießen der Ehemaligen Jägerkönige konnte sich Thomas Tillmann vom Jgz. Holzbüttger Freischütz durchsetzen.

Neuer Jägerkönig wurde Christian Purtsch vom Jgz. Enzian. Pfändersieger wurden Maurice Hedwig, Sascha Winterhoff, Stephan Hedwig und Thomas Tillmann.

 

Anlässlich der EM richtete das Jägercorps auf dem Küpper Hof ein Public Viewing (EM-Party) aus.

 

In Holzbüttgen regierte Udo Gehrs mit seiner Königin Uschi zum zweiten Mal. Jungkönig war Florian Breuer.

 

Bei den Schülerschützen regierte Till Drennhaus und Tobias Tillmann war Edelknabenkönig.

Beim Vergleichsschießen der drei befreundeten Jägercorps belegten die Treuen Brüder den 3. Platz.

 

In der Einzelwertung konnte sich Sascha Winterhoff mit 30 Ringen durchsetzen und bewies sein Können.

 

Und wie es für Holzbüttger zur Tradition zu werden scheint, holte unser Jägerkönig Christian Purtsch beim Schießen der Jägerkönige den Titel König der Könige.

2013 – Ende einer Ära

In diesem Jahr schieden Manfred Schiffer und Serhat Özfidan aus dem Vorstand aus. Manfred Schiffer stellte sich nach 12 Jahren Jägermajor nicht mehr zur Wahl.

 

Christian Purtsch wurde 2. Vorsitzender und 2. Kassierer wurde Marcus Laufen. Patrick Schumacher und Stefan Cremer wurden zu den neuen Beisitzern gewählt. Neuer Jägermajor wurde der 1. Vorsitzende Patrick Winterhoff.

Es fand zum letzten Mal der Jägerball in der Aula des Georg-Büchner-Gymnasiums statt. Erstmalig wurden der Jägerkönig und Jungjägerkönig gemeinsam gekrönt. Auch wurden die Ehrentänze und die Gratulationscour gemeinsam abgehalten.

 

Über die bronzene Ehrennadel konnten sich die Schützenbrüder Thomas Tillmann, H.-G. Schmitz (Jgz. Holzbüttger Freischütz) sowie Patrick Winterhoff (Jgz. Jägerblut) und Serhat Özfidan (Jgz. Treue Brüder) freuen.

Manfred Schiffer vom Jägerzug Treue Brüder wurde mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Es folgte eine besondere Showeinlage des Jägerzug Enzian. Musikalisch, einfallsreich, witzig und chaotisch zu gleich, das sind unsere Blues Brothers aus Holzbüttgen.

 

Im April wurden zu Ehren von Oberst a.D. Dieter Meiritz, Grenadiermajor a.D. Dieter Hellendahl und Jägermajor a.D. Manfred Schiffer ein Zapfenstreich abgehalten.

Etwa 80 Schützen waren zu deren Ehren angetreten.

 

Als besondere Ehrung ernannte Brudermeister Volker Schöneberg unseren Oberst a.D. aufgrund seiner großen Verdienste zum Ehrenoberst der Holzbüttger Bruderschaft.

 

Beim Jungjägerschießen dauert es auch nicht lange und unserer Jägermajor Patrick Winterhoff vom Jgz. Jägerblut konnte sich durchsetzen.

 

Beim Mannschaftsschießen bewiesen die Treuen Brüder, das sie nicht nur Kegeln können. Sie setzten sich knapp vor den Jgz. Jägerblut und Enzian durch. Bei den Einzelwertungen war Patrick Winterhoff bei den Jungjägern erfolgreich; bei den Jägern war es Serhat Özfidan.

Beim Schießen der ehemaligen Jägerkönige war es Klaus Hedwig vom Jgz. Enzian, der den Vogel zum Fliegen brachte.

 

Willi Vobis vom Jgz. Fidele Jonge konnte sich die Würde des Jägerkönigs sicher.

 

In Holzbüttgen regierte Schützenkönig Dieter Meiritz mit Karin und der Jungkönig war Dennis Schiffer.

Herbert Junkers vom Jgz. Holzbüttger Jonge wurde mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

 

Beim Vergleichsschießen siegte bei den Jungjägern Michael Winterhoff vom Jgz. Jägerblut.

 

Sein Bruder Sascha Winterhoff konnte nach einem Stechen mit 48 Ringen ebenfalls den Sieg bei den Einzelschützen erringen.

2014 – Jägerball zieht um

Patrick Schumacher trat aus beruflichen Gründen vom 1. Beisitzer zurück. Um den Vorstand zu unterstützen stellte sich Sascha Winterhoff zur Verfügung.

 

Der Jägerball fand im Pfarrzentrum Holzbüttgen statt. Statt weitläufig verteilt zu sitzen, standen und saßen die Gäste und Jäger gut beieinander und es entstand eine gute ausgelassene und vor allem gemeinschaftliche Stimmung im Saal.

 

Nach den Krönungen gab es einen Überraschungsauftritt mit unserem Schützenkönig Franjo Rademacher, Patrick Winterhoff und Sebastian Corsten.

Stefan Schüpper (Jgz. Holzbüttger Freischütz) wurde mit der Bronzenen Ehrennadel Karl-Heinz-Cremer (Jgz. Treue Brüder) wurde mit der silbernen Ehrennadel und Helmut Giesen (Jgz. Treue Brüder) mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Am Pfingstsonntag, traten einige Jäger der Jägercorps Holzbüttgen und Kaarst gemeinsam zum Schützenfest bei unseren Freunden auf der Neusser-Furth an.

Bereits bei der Ankunft herrschte bei beiden Corpsvertretungen eine ausgelassene fröhliche Stimmungen. Die bestehenden Kontakte wurden intensiviert. So wurde kurzer Hand ein neuer Jägerzug gegründet. Der Jgz. Jägerschnitzel á la Holzbüttgen.

 

An Fronleichnam verblieb die Würde des Jungjägerkönigs beim Jgz. Jägerblut und das Königssilber wandert zu Hendrik van Sandten.

 

Wenn auch sehr knapp, so setzten sich die Treuen Brüder vor dem Jgz. Jägerblut und Holzbüttger Freischütz I durch. Mit 38 Ringen setzte sich Hendrik van Sandten als Bester Jungjäger durch.

In diesem Jahr siegte Serhat Özfidan mit 39. Ringen knapp vor Maik Giesen (ebenfalls Treue Brüder) und Sascha Winterhoff (Jgz. Jägerblut) mit jeweils 38. Ringen.

 

Klaus Hedwig vom Jägerzug Enzian wurde erneuter Sieger des Ehemaligenschießens.

 

Beim Schießen um die Würde des Jägerkönigs gelang es unserem Jägermajor Patrick Winterhoff sich die Würde des Jägerkönigs des Jägercorps Holzbüttgen zu sichern.

 

Schützenkönig war in diesem Jahr Franjo Rademacher mit seiner Ulla und über die Jungschützen regierte Simon Bodewitz.

 

Norbert Frommen vom Jgz. Holzbüttger Jonge wurde mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

 

Beim Vergleichsschießen konnte unser Jägerkönig Patrick Winterhoff die Würde König der Könige erneut nach Holzbüttgen holen.

 

In der Einzelwertung zeigte sich unser Vorstandsmitglied Sascha Winterhoff von seiner Besten Seite und gewann mit 49 Ringen knapp vor Peter Kleuel und Ralf Peifer vom Jägercorps Neuss-Furth.

2015 – Zurück aus dem Ruhestand

In diesem Jahr stellte der Jägerball wieder etwas Besonderes dar. Schließlich stellten der Jägerzug Jägerblut sowohl den Jungjägerkönig als auch den Jägerkönig.

 

Unser Jägerkönig Patrick Winterhoff hat das Jägertambourcorps In Treue fest und das Hubertusfanfancorps aus Grimlinghausen eingeladen, zusammen einige Eröffnungsmärsche zu spielen.

 

Im Anschluss an die Krönungen wurde Sebastian Corsten mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Auch im Jahr 2015 war das Holzbüttger Jägercorps mit ein paar Jägern am Pfingstsonntag bei unseren Freunden auf der Neusser-Furth.

 

Beim Mannschaftsschießen waren es abermals die Treuen Brüder, die sich mit 133 Ringen vor die Jägerfreunde und Holzbüttger Freischütz (je 128 Ringe) setzten.

 

Bei den Einzelschützen war es ein sehr knappes Rennen, doch auch hier zeigten sich die Jäger von den Treuen Brüdern am zielsichersten. Maik Giesen setzte sich vor Rene Thönnißen und Peter Bayer knapp durch.

 

Als Bester Jungjäger konnte sich in diesem Jahr Sebastian Schüpper durchsetzen, der damit auch so manchen älteren Jäger in die Schranken verwiesen hat.

Zur Freude aller waren viele ehemalige Jägerkönige anwesend und so tummelte sich die Geschichte des Jägercorps zum Schießen der ehemaligen Jägerkönige. Markus Steinhauer sicherte sich den Wanderpokal.

 

Neuer Jungjägerkönig wurde Malte Asbeck. Neuer Jägerkönig wurde Michael Grewe vom Jägerzug Treue Brüder.

 

In diesem Jahr regierte der Jäger Herbert Junker mit seiner Königin Irmhild als Schützenkönigspaar. Jungschützenkönig war Ian Hayward.

 

Der Jägerzug Mer dörve feierte 60 jähriges Bestehen, zu diesem Anlass übergaben die Altmitglieder den Zug an die nächste Generation um in fortzuführen.

 

Nach Schützenfest traten beide Vorsitzenden aus dem Vorstand aus, sodass im Oktober eine 2. Mitgliederversammlung für Wahlen einberufen wurde. Zum neuen Vorsitzenden wurde Sascha Winterhoff und Stefan Cremer zum 2. Vorsitzenden gewählt. Maurice Hedwig und Frank Cremer wurden zu Beisitzern gewählt.

2016 – neuer Jägermajor

Der Jägerball war in diesem Jahr etwas Besonderes, unser Jungjägerkönig Malte Asbeck feierte nicht nur seinen Krönungsabend, er hatte zugleich an diesem Tag Geburtstag.

 

Eric Rink (Jgz. Enzian) wurde mit der Bronzenen Ehrennadel und Günter Wendel (Jgz. Fidele Jonge) mit der Silbernen ausgezeichnet.

 

Beim Corpsschießen konnte dank der Kuchenspenden durch den Jgz. Holzbüttger Freischütz, Kaffee und Kuchen sowie Gratis-Popcorn angeboten werden.

 

Philipp Schmitz wurde mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Paul Weitz und Willi Schmitz wurden mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

König der ehemaligen Jägerkönige wurde Willi Vobis. Sebastian Schüpper erlang die Würde des Jungjägerkönigs und Uwe Siegel wurde Jägerkönig.

 

Bei den Einzelschützen war es ein sehr knappes Rennen, nach Stechen setzte sich Thomas Dost (Jgz. Jägerfreunde) vor Uwe Siegel (Jgz. Fidele Jonge) und Eric Rink (Jgz. Enzian) durch. Als Bester Jungjäger konnte sich Sebastian Schmitz durchsetzen.

 

Bei unserem Mannschaftsschießen war es der Jägerzug Enzian, der sich mit 179 Ringen vor die Jägerfreunde (177 Ringe) und Holzbüttger Freischütz (176 Ringe) setzte.

 

Kurz vor und kurz nach dem Jägerschießen mussten wir Abschied von Karl-Heinz Cremer und Manfred Schiffer nehmen. Beide waren über Jahre im Corpsvorstand ein Aktivposten.

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 01. Juli 2016 wurde Klaus Lauer vom Jägerzug Jägerfreunde zu unserem neuen Jägermajor gewählt.

 

Zu seinem Adjutanten ernannte er am gleichen Abend Oliver Wendt.

 

Es regierte Schützenkönig Michael Toenneßen mit seiner Königin Heike. Regent der Jungschützen war Lars Gerstner.

 

Willi Schlabbers vom Jgz. Holzbüttger Jonge wurde mit dem Schulterband zum Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

 

Beim Vergleichsschießen belegte der Jgz. Enzian in der Mannschaftswertung den 3. Platz. Bester Einzelschütze wurde Sascha Winterhoff. Beim Schießen der Jägerkönige konnte sich Uwe Siegel durchsetzen.

2017 – Dartturnier

Das Jägercorps veranstaltete erstmalig ein Dartturnier. Nach einem spannenden Turnier konnte sich Tim Cremer den Sieg sichern und verwies Marcel Cremer und Pierre Hedwig auf die Plätze 2 und 3.

 

Aus dem Jägercorpsvorstand schied Maik Giesen als Geschäftsführer aus. Für ihn rückte Marcus Laufen nach. Neuer 2. Kassierer wurde Frank Asbeck.

 

Um den Jägerball zu einer Party zumachen, sollten in diesem Jahr die Ansprachen so kurz wie möglich gehalten werden, um viel Zeit zum Tanzen zu ermöglichen.

Maik Giesen (Jgz. Treue Brüder) und Christian Purtsch (Jgz. Enzian) wurden mit der bronzenen Verdienstnadel ausgezeichnet. Patrick Winterhoff (Jgz. Holzbüttger Freischütz) bekam die silberne Verdienstnadel.

 

Beim Corpsschießen hatte man wenige Glück mit dem Wetter. Aus ein bisschen Regen wurde ein Sturm der über uns hinwegfegte. Uwe Siegel wurde König der ehemaligen Jägerkönige. Sebastian Schmitz erlang die Würde des Jungjägerkönigs und Achim Schimpke vom Jgz. Fidele Jonge schaffte es Jägerkönig zu werden.

 

Bei den Einzelschützen belegte Sascha Winterhoff (Jgz. Enzian) Platz 1, gefolgt von Christian Frisoli und Hans-Jürgen Bodewitz (beide Jgz. Holzbüttger Freischütz) mit. Bester Jungjäger wurde Hendrik van Sandten (Jgz. Et kütt wie et kütt).

 

Beim Mannschaftsschießen waren es wieder einmal die Treuen Brüder die sich mit 183 Ringen den Wanderpokal sichern konnten. Sie verwiesen die Jägerzuge Holzbüttger Freischütz (180 Ringe) und Enzian (179 Ringe) auf die Plätze 2 und 3.

In diesem Jahr gab es keinen Schützenkönig.

 

Jungkönig war Jan Vanderfuhr.

 

Peter Beyer vom Jgz. Holzbüttger Jonge wurde mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

 

Beim Vergleichsschießen belegten Sascha Winterhoff in der Einzelwertung und der Jgz. Enzian in der Mannschaftswertung den 2. Platz.

2018 – Neues Ehrenmitglied

Maurice Hedwig übernahm den vakanten Posten des Jungjägervertreters. Er wurde bei einer Beteiligung von 93% einstimmig von den Jungjägern zu ihrem Jungjägervertreter gewählt.

 

Neuer 1. Beisitzer wurde Eric Rink. Adjutant Oliver Wendt legte sein Amt nieder und Maurice Hedwig wurde zum neuen Adjutanten ernannt.

 

Der Jägerball wurde zur Jägerparty umgewandelt. In diesem Jahr wurden die Jäger Marcus Laufen (Jgz. Et kütt wie et kütt), Maurice Hedwig (Jgz. Möschevötsches) und Dennis Dube (Jgz. Möschevötsches) mit der bronzenen Verdienstnadel ausgezeichnet.

Frank Asbeck (Jgz. Jägerfreunde) und Heinz-Günter Schmitz (Jgz. Holzbüttger Freischütz) wurden mit der silbernen Verdienstnadel ausgezeichnet.

 

Beim Dartturnier konnte sich Sebastian Corsten durchsetzen. Auf Platz 2 landete Stefan Cremer und erneut auf Platz 3 Pierre Hedwig.

 

Beim Schießen der ehemaligen Jägerkönige konnte sich Markus Steinhauer durchsetzen.

 

Für seinen langjährigen beispielhaften Einsatz und die besonderen Verdienste um das Jägercorps, wurde Kurt Leetz vom Jgz. Heimattreu zum Ehrenmitglied ernannt. Mit Standing Ovations freuten sich die Schützen mit Kurt.

 

In der Einzelwertung belegte Gerd Schmitz den 1. Platz gefolgt von Wolfgang Junkers und Stephan van Hooven. Bester Jungjäger wurde Hendrik van Sandten vom Jgz. Et kütt wie et kütt.

Beim Mannschaftsschießen waren es die Jägerfreunde die sich den Pokal sicherten. Wie im Vorjahr auf dem 2. Platz der Jgz. Enzian gefolgt vom Jgz. Möschevötsches auf Platz 3.

 

Die Würde des Jungjägerkönigs 2018/19 sicherte sich Andreas Küppers vom Jgz. Mer dörve. Wolfgang Horn vom Jgz. Fidele Jonge ergatterte sich die Würde des Jägerkönigs.

 

In diesem Jahr regierten die Jäger über Holzbüttgen. Thomas Tillmann mit deiner Konigin Petra waren das schützenkönigspaar. Pascal Corsten regierte als Jungkönig und Konrad Rixgens war Schülerprinz.

 

Heino Kemmerling vom Jgz. Holzbüttger Jonge mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.